Österreichischer Gebrauchshundesport Verband

Ortsgruppe Schwanberg-Hollenegg

Prüfungen 2018

 


Zurück zur Übersicht

10.11.2018

Herbstprüfung

Ein ereignisreiches Vereinsjahr nahm mit der Herbstprüfung seinen Abschluss. Als Richter durften wir Frau Sylvia Graschi begrüßen, als Prüfungsleiter fungierte unser Adi Zmugg. Sehr erfreulich, auch für unsere Richterin, war die Tatsache, das wir wieder Fährtenprüfungen hatten.
Los gings schon um 07:30 Uhr mit der Abfahrt ins Fährtengelände, die Frau Leistungsrichter war beim Auslegen der Fährten schon dabei. Herbert Müller als Gaststarter aus der Ortsgruppe Graz-Weinzödl und unser Obmann legten für ihre Vierbeiner eine Eigenfährte FH1 mit je 600 Schritt Länge und drei zu verweisenden Gegenständen aus. Nach einer Wartezeit von 45 Min. konnte mit der Ausarbeitung begonnen werden. Walter mit seiner Ornella (Boxerhündin mit 3 Jahren) begann, konnte eine schöne Leistung mit viel Freude der Hündin vorzeigen. Danach machte sich Herbert mit seiner Kali (Rottweilerhündin mit 8 Jahren) auf den Weg. Seine Hündin arbeite sehr ruhig und genau und konnte daher noch mehr Punkte erringen.
Nach der Fährtenarbeit gings zurück auf unseren Kursplatz, um 10:00 Uhr starteten wir dann mit dem Unterordnungsteil. Zuerst die BH, dann die BGH1 und zuletzt die BGH2. Anschließend kam noch der Verkehrsteil für die BH.
Die Ergebnisse im einzelnen:
Prüfung bestanden BH + VT : Siegried Seewald mit seinem Merlin
BGH 1 mit 70 Punkten: Gottfried Bergmann mit seinem Pauli
BGH 2 mit 71 Punkten: Manfred Moser mit seinem Jaron
BGH 2 mit 84 Punkten: Susanne Reiterer mit ihrer Daisy
FH 1 mit 86 Punkten: Walter Zeidler mit seiner Ornella
FH 1 mit 93 Punkten; Herbert Müller mit seiner Kali
2 Hundeführer hatten Pech, ihre Vierbeiner konnten die Übungsleistungen an diesem Tag nicht zeigen und erreichten damit leider nicht ihr Prüfungsziel.
Nach dem Mittagessen, das wie gewohnt von unserer Vereinsheimbetreuung unter Mithilfe vieler Freiwilliger sehr köstlich und üppig ausgefallen ist, konnte zur Urkundenverteilung geschritten werden. Dankesworte des Obmannes an alle Hundeführer, an die Richterin und dem Prüfungsleiter sowie an sein gesamtes Team leiteten diese Zeremonie ein. Die Richterin und der Prüfungsleiter hielten ebenfalls eine kleine Ansprache. Mit viel Freude und Stolz übernahmen die erfolgreichen Hundeführer ihre schönen Urkunden und ein Ausbildungsabzeichen.
Der Tag war aber noch lange nicht vorbei. Am Nachmittag stand unser Adi im Mittelpunkt des Geschehens, hieß es doch seinen "Runden 60er" zu feiern.
Sehr emotionale Ansprachen zuerst von Walter, danach von Edi rührten die ganze Runde zu Tränen. Erna konnte mit einem lustigen Gedicht die Stimmung dann wieder aufhellen. Ein schönes Geschenk in Handarbeit aus Stein und Glas gefertigt, durfte Adi von seiner Hundeschule übernehmen.
Gefeiert wurde dann bei bester Laune und Jause bis in den späten Abend.



Zurück zur Übersicht


 

 

Feed

16.06.2018

Frühjahrsprüfung

Frühjahrsprüfung in der Hundeschule Am Samstag war die Aufregung und Spannung nicht zu übersehen. 12 Hundeführer stellten sich unter Richter Heinz Zierler, geführt von Prüfungsleiter Kurt Kautschitz, der...   mehr